Danke an Irene Schaller

Irene Schaller besuchte mit ihrem Gatten das Gurktal und wir hätten beinahe die Chance bekommen die zweite Hälfte von Hans persönlich kennen zu lernen. In der Vorstadt von Gurk, im Herrenhaus zu Straßburg, lernte sie die Tücken unserer Gegend kennen und brach sich das Bein.

Zu diesem Unfall haben wir unser Bedauern ausgedrückt und baldige Genesung gewünscht. Daraufhin hat Irene eine Runde Getränke spendiert, welche wir auf ihr Wohl beim freitäglichen Treffen geleert haben.

Liebe Irene, vielen Dank, wir werden uns bei unseren Treffen öfter die Erinnerung an Euch hochhalten und rechnen auch weiterhin auf ein Treffen.

Gurk, 2020

Das Wildererweibchen kommentiert

eee © 2020